L E I S T U N G E N

ÜBERSICHT  |   KASSENLEISTUNGEN  |  ANGEBOTE FÜR SELBSTZAHLER   |   WELLNESS
 
 
       K A S S E N L E I S T U N G E N - Kurzinformationen

 

ALLGEMEINE PHYSIOTHERAPIE

Umfasst je nach Diagnose und eingehendem Befund bewährte Behandlungsmethoden wie z. B. Kräftigung, Koordinationsschulung, Dehnung, Beratung für den Alltag, Erlernen von Eigenübungen. Dadurch kann die Belastbarkeit von Gelenken und geschwächter Muskulatur verbessert werden. Ein muskuläres Gleichgewicht herzustellen ist das Ziel.

KRANKENGYMNASTIK AUF NEUROPHYSIOLOGISCHER GRUNDLAGE

Die Beweglichkeit des Körpers lässt sich auch bei einem geschädigten Nervensystem (z. B. durch Schlaganfall, Unfall) durch die Nutzung aller Sinne verbessern. Die Bewegungsmuster werden neu gebahnt bzw. trainiert.
Therapie Ziele:Fördern der Mobilität, Verbessern der Ausdauer,Kraft und dynamischen Stabilität, Trainieren der Geschicklichkeit und Koordination.

MANUELLE THERAPIE

Ist ein spezialisierter Bereich der Physiotherapie. Sie befasst sich mit der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungssystems (Gelenke, Muskeln und Nerven). Es wird mit mobilisierenden und kräftigenden Techniken für Gelenke, Muskeln und Fascien gearbeitet. Es werden Blockaden an der Wirbelsäule beseitigt. Eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit wird verbessert. Manuelle Therapie kann auch zur Erhaltung noch vorhandener Gelenk- und Wirbelsäulenbewegungen sowie zur Verzögerung bei fortschreitender Versteifung und zur Schmerzlinderung angewandt werden.
Manuelle Therapie ist eine Zusatzqualifikation, die nach abgeschlossener Physiotherapeiausbildung ca. 2-3 Jahre umfasst. Sie ist von den Krankenkassen anerkannt.

SPORTPHYSIOTHERAPIE

Zielgruppe bei der Sportphysiotherapie sind Sportler in der Aufbauphase, im Training oder in der Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen.
Teil der Sportphysiotherapie ist die Prävention, d.h. die vorbeugende Behandlung, wenn Verkürzungen oder Schwächen an Muskeln und oder Bändern vorliegen. Bei der Therapie werden Verklebungen gelöst, Muskeln gedehnt und gekräftigt, somit werden Fehlbelastungen und Verletzungen vermieden.

MANUELLE LYMPHDRAINAGE

Dient der Beseitigung von Lymphstauungen. Lymphe ist eine Gewebeflüssigkeit die im sog. Lymphgefäßsystem durch den Körper transportiert wird. Die Manuelle Lymphdrainage bewirkt eine Leistungssteigerung dieses Gefäßsystems und wirkt entstauend und dadurch schwellungsabbauend. Die Beweglichkeit und die vitale Versorgung des Gewebes verbessert sich. Sinnvoll in Kombination mit einer Kompressionsbandage und Krankengymnastik. Indikationsbeispiele:
Lymphödem (z. B. nach Brustkrebsoperationen), chronisch venöse Insuffizienz , traumatische und postoperative Ödeme etc.

DIE KLASSISCHE MASSAGE

Sie wirkt durchblutungsfördernd, stoffwechselanregend, schmerzlindernd und entspannend. Alltagsstress und Nervosität, Rücken-, Nacken- und Kopfschmerz, chronische Verspannungen lösen sich auf. Das Immunsystem wird gestärkt. Neue Lebensenergie entsteht.
Einfach genießen, loslassen und sich wohlfühlen.

BGM - BINDEGEWEBSMASSAGE

Die Bindegewebsmassage ist eine besondere Form der Reflexzonenmassage, bei der durch intensives Streichen mit den Fingerkuppen ein Reiz auf das Unterbindegewebe ausgeübt wird. Ziel ist u.A. die Lösung von Verklebungen zwischen subkutanen Bindegewebe und Muskelfaser, Narbenentstörung, allgemeine und reflektorische Wirkung und Beeinflussung der Organfunktionen.

HAUSBESUCHE

Auf ärztliche Verordnung wird die Therapie auch bei Ihnen zu Hause durchgeführt.

  nach oben